Login

Melden Sie sich jetzt mit Ihren persönlichen Login-Daten an:

OHNE LOGIN: DC-Essentials abonnieren

Anmeldung zur wöchentlichen, kostenfreien Information zu allen wichtigen Bereichen für die Tätigkeit als Aufsichtsrat und Beirat in Deutschland.

abonnieren

Prof. Dr. Ulrich Noack
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
1976 bis 1982 Studium der Rechtswissenschaft in Tübingen. 1982 erstes juristisches Staatsexamen.
Rechtsreferendariat im OLG Bezirk Stuttgart.

1985 zweites juristisches Staatsexamen.

Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Tübingen (Prof. Dr. Zöllner).

1988 Promotion an der Universität Tübingen; Thema: undefinedFehlerhafte Beschlüsse in Gesellschaften und Vereinen.

1993 Habilitation an der Universität Tübingen; Thema der Habilitation: undefinedGesellschaftervereinbarungen bei Kapitalgesellschaften.

Im WS 1993/94 Lehrstuhlvertretung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Seit April 1994 Universitätsprofessor an der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Rufe an die Universitäten Mainz 1993 (C 3), Jena 1994 (C 4) und Köln 2003 (C4), jeweils abgelehnt.
Informationen zu dieser Person
Internetauftritt
http://www.jura.hhu.de/dozenten/noack/noac...
Fachgebiet
  • Bürgerliches Recht
  • Handels- und Wirtschaftsrecht